AGB

AGB

MobilerSchnelltest241

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vor der Abstrichentnahme erfolgt eine Identitätsprüfung anhand des Ausweises, den der Patient für die Befundbescheinigung benannt hat (z.B. Reisepass). Die Richtigkeit der Angaben (Name, Geburtsdatum, Passnummer) ist vom Patienten zu überprüfen (Laborzeugnis und Befund).

Ansprüche des Patienten auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hierunter fallen insbesondere Schäden (wie z.B. Kosten für Flugumbuchungen, Geschäftsausfälle etc.) aufgrund einer verspäteten Übermittlung des Befundes, eines falschen Untersuchungsergebnisses oder weil der übermittelte Befund von bestimmten Stellen, insbesondere Behörden, in Deutschland oder in einem Zielland nicht anerkannt wird. Dieser Haftungsausschluss gilt sowohl zu Gunsten des Anbieters als auch zu Gunsten des Labors und deren jeweiligen gesetzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Kann der Anbieter die Leistung aus eigenem Verschulden nicht zum vereinbarten Termin erbringen, kann der Patient wählen, ob die Leistung zu einem anderen Termin erbracht werden soll oder ob er gegen Erstattung des Honorars vom Vertrag zurücktritt.
Der Vertrag zwischen dem Patienten und dem Anbieter bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. An die Stelle der unwirksamen Punkte treten die gesetzlichen Bestimmungen, sofern vorhanden.

Bitte beachten Sie, dass unser Testzentrum zu Spitzenzeiten sehr stark ausgelastet sein kann und es zu kurzfristigen Terminverschiebungen kommen kann. Planen Sie daher bitte ausreichend zusätzliche Wartezeit für Ihren Besuch ein.
Bei einem negativen Testergebnis wird Ihnen das Testergebnis an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse geschickt.
Im Falle eines positiven Ergebnisses werden Sie telefonisch kontaktiert, und nur im Falle einer Nichtverfügbarkeit werden Sie per E-Mail informiert.

Bedingungen für den sogenannten Antigen-Schnelltest

Der Patient stimmt der Probenentnahme durch einen Abstrich mittels eines in die Nase und/oder Rachen eingeführten Wattestäbchens zu. Auch wenn der Test mit größter Sorgfalt durchgeführt wird, kann es in Einzelfällen zu Verletzungen wie leichten Blutungen oder Reizungen kommen.

Das Testergebnis liegt in der Regel innerhalb eines Zeitraums von 15-25 Minuten nach der Abstrichentnahme vor. In Einzelfällen sind jedoch Verzögerungen möglich, sodass ein Ergebnis innerhalb dieses Zeitraums nicht garantiert werden kann. Wir garantieren nicht, dass die Analyse Ihrer Abstrichprobe bis zu einem bestimmten Datum/Uhrzeit durchgeführt wird und/oder dass die Testergebnisse zu einem bestimmten Datum/Uhrzeit vorliegen. Wenn Sie Ihr Testergebnis nach 1 Stunde noch nicht erhalten haben oder Fragen zu Ihrem Ergebnis haben, wenden Sie sich bitte an
info@mobilerschnelltest24-berlin.de

Im Falle eines positiven Schnelltestergebnisses erklärt sich der Patient bereit, sofort einen PCR-Test durchführen zu lassen und zu Hause in Quarantäne zu gehen. Im Falle eines positiven Testergebnisses wird dieses Testergebnis einschließlich der bei der Anmeldung angegebenen persönlichen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet.

Die Kosten für den Test werden vom Bund übernommen, solange das Angebot des Bundes zum kostenlosen Bürgertest besteht. Eine Abrechnung über die Krankenkasse ist nicht möglich oder erforderlich, solange die kostenlosen Tests zur Verfügung stehen.
Ein negatives Testergebnis ist kein definitiver Ausschluss einer Covid-19-lnfektion, sondern stellt nur den Gesundheitszustand zum Zeitpunkt der Testdurchführung dar.